Aktuelles

Nussbaum oder Eiche: Ausstellung der Tischler-Meisterstücke

(15.08.2011)
Kaum ein Beruf verbindet Handwerk und Eleganz so intensiv wie das Tischlerhandwerk, das beweisen die Absolventen der Tischlermeisterschule mit der Präsentation ihres Meisterstücks auf eindrucksvolle Weise.

In der am 15. August eröffneten Ausstellung können 32 hochwertige Tischler-Meisterstücke mit einem Gesamtwert von knapp 528.000 Euro in der Handwerkskammer bewundert werden. Schreibtische, Phonomöbel, Betten, Haustüren aus Massakar Ebenholz, Eiche oder Nussbaum. Deutlich wird in den Meisterstücken der Trend zum Kubismus der 20er-Jahre, an dem sich die Meisterschüler in ihren Arbeiten stark orientieren. Aber auch Kombinationen mit Edelstahl, Glas und farbig lackierten Flächen sind sehr begehrt.

In die Ausstellung führten der Vizepräsident der Handwerkskammer Hamburg, Thomas Bredow, und der Obermeister der Tischler-Innung Hamburg, Lutz Lawer, ein. Bredow betonte bei der Eröffnung, welchen Stellenwert der Meisterbrief als Gütesiegel im Handwerk habe. In den Meisterbetrieben würden mehr Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen als in Betrieben ohne Meister. Bredow gratulierte deshalb den Meisterschülern zu ihrer Entscheidung, den Titel zu erwerben.

Die Ausstellung ist bis zum 21. August zu sehen.

Ausstellung der Tischler-Meisterstücke vom 15. bis 21. August 2011

Galerie Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Öffnungszeiten

Montag: 10-18 Uhr, Dienstag-Freitag: 9-18 Uhr, Sonnabend und Sonntag: 11-17 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter: www.meisterschule.tischler.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.